Jedes Jahr werden zahlreiche Menschen neu als vermisst gemeldet. Der Großteil der Vermissten kehrt innerhalb eines Monats von allein wieder nach Hause zurück oder wird wieder aufgefunden. Ein Teil ist Opfer eines Unfalls oder Verbrechens geworden, doch bis zu vier Prozent bleiben spurlos verschwunden.

Flucht ins Ausland

Oft verschwinden Menschen ins Ausland, wodurch Sie viel schwieriger aufzufinden sind. Meist finden dort keine Registrierungen statt und man findet auch anderweitig keine Informationen über den Aufenthaltsort einer vermissten Person. Die Gründe für das Verschwinden auf eigene Faust können dabei vielfältig sein: Private Probleme, in Form von häuslicher Gewalt oder finanzielle Probleme können beispielsweise der Auslöser für die Flucht sein. Personen verschwinden aus Angst gefunden zu werden, doch zurück bleiben dabei die verzweifelten Angehörigen. Völlig im Unklaren gelassen, wollen diese dann meist herausfinden, was aus Ihren Liebsten geworden ist. Eventuell liegt aber auch ein Verbrechen wie Kindesentzug vor und Sie wollen nicht tatenlos zu Hause sitzen, sondern handeln.

Durchführung einer Personensuche

Sind Sie einer solchen Situation, in der Sie eine Person vermissen, kann Ihnen eine Privatdetektei beratend zur Seite stehen und dabei helfen, den Aufenthaltsort und die Hintergründe der Flucht aufzudecken. Dabei wird eine professionelle Personensuche durchgeführt, bei der Beweise durch Observationen gesammelt und Kontaktpersonen zu Rate gezogen werden. So ist es möglich den aktuellen Aufenthaltsort schnellstmöglich zu ermitteln. Bei Vorliegen einer Straftat wie Kindesentzug können nach dem Auffinden der Person, die örtlichen Behörden informiert werden. Bei privaten Angelegenheiten können Sie auch selbst vor Ort reisen oder die jeweilige Detektei damit beauftragen zunächst diskret Kontakt herzustellen und die Gründe für das Verschwinden herauszufinden.

Vermisste Personen