Unternehmen entstehen hohe Kosten, wenn sich Mitarbeiter fälschlicherweise Krank melden. Sich mit Vorsatz falsch krank zu melden ist sogar eine Straftat, denn der Arbeitgeber muss dem Mitarbeiter weiterhin Lohn zahlen. Somit macht man sich des Betrugs schuldig.

Falsche Krankmeldungen aufdecken

Wenn Sie einen Mitarbeiter verdächtigen eine Krankheit vorzutäuschen oder glauben, dass er währenddessen sogar einer anderen Arbeit nachgeht, können Sie die Person durch einen Privatdetektiv finden und observieren lassen. Fachkundige Detektive verfügen über Mittel, um herauszufinden, ob Ihr Mitarbeiter tatsächlich krank ist oder sich nicht wirklich krank verhält. Vielleicht treibt er in der Zeit, in der er sich eigentlich schonen sollte, übermäßig Sport oder geht anderen schweren körperlichen Arbeiten nach.

Der ein oder andere Mitarbeiter ist eventuell sogar so dreist, die Zeit der Krankschreibung für eine weitere Nebentätigkeit zu nutzen, um so doppeltes Gehalt abzugreifen. Gerade, wenn einer Ihrer Mitarbeiter regelmäßig krank feiert, kann sich ein solcher Verdacht erhärten. Oftmals werden Fälle dieser Art aber erst nach Jahren aufgedeckt, sodass einem Unternehmen erhebliche Schäden entstehen. Vor allem kleinere Unternehmen leiden unter diesen Betrugsfällen, da Arbeiten des Mitarbeiters durch andere Angestellte übernommen werden müssen und eben das Gehalt weiterhin gezahlt wird, obwohl kein Anspruch darauf besteht.

Beweise durch Observation

Damit ein Lohnfortzahlungsbetrug aufgedeckt werden kann, sind Beweise notwendig, welche auch vor Gericht verwendet werden können. Privatdetektive sammeln Beweismaterial durch Ermittlungen und Observationen. Alles wird auf Bildern und Videos sowie schriftlich für Sie dokumentiert. Schützen Sie sich effektiv vor Betrug durch falsche Krankmeldungen und setzen mit Hilfe der gesammelten Beweise eine Abmahnung oder sogar eine fristlose Kündigung durch.

Lassen Sie sich gleich durch eine professionelle Wirtschaftsdetektei beraten und zu möglichen Schritten in Ihrem Fall beraten!

Lohnfortzahlungsbetrug